Lagerarbeiter/in mit Staplerschein in Verden

Wir suchen für unseren Kunden in der Lebensmittelherstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt Lagermitarbeiter/innen mit Staplerschein für den Wareneingang.Es handelt sich bei unserem Kunden um den größten Frischwaren-Online-Händler Deutschlands, welcher für zahlreiche Kunden Kochboxen mit Rezepten herstellt. 

                                                     

Ihre Aufgaben:

  • Warenannahme und Warenausgabe
  • Bedienung von Flurförderzeugen
  • Prüfung unserer Wareneingänge
  • Auspacken, Sortieren und Stapeln der Waren
  • Zusammenstellen, Verpacken und Versenden von Lieferungen
  • Warenverwaltung
  • Warenkommissionierung
  • Qualitätsprüfung und Einhaltung Qualitätsstandards

Was Sie mitbringen sollten:

  • abgeschlossene Ausbildung und Erfahrung in den Bereichen Gastronomie und Lebensmitteleinzelhandel von Vorteil
  • Staplerschein
  • Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Sorgfalt
  • hohe Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Zahlenverständnis und Qualitätsbewusstsein
  • gute Deutsch- und Excelkenntnisse (Datenpflege)
  • Bereitschaft nachts zu arbeiten, da Arbeitsbeginn um 03:00 Uhr ist

Da um die Uhrzeit des Arbeitsbeginns keine öffentlichen Verkehrsmittel vorhanden sind, wäre es für Sie von Vorteil, wenn Sie einen Führerschein und PKW besitzen, um Ihren Arbeitsplatz pünktlich zu erreichen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie mit uns per Mail oder Whatsapp (04234/8909100) Kontakt auf.

Ihre Ansprechpartner sind:
Frau Stella Giese, Frau Susanne Karamanc und
Herr Aytac Dincer

Jetzt Bewerben

Zurück zur Übersicht


Ihr Ansprechpartner
standby-Profis GmbH
Herr Müller - Geschäftsführer
Große Str. 29
27313 Dörverden

Tel: (04234) 8909100
Fax: (04234) 8909109
Kontakt
Staplerschulung erfolgreich absolviert

Sechs von achtTeilnehmer schafften auf Anhieb die Staplerprüfung in Praxis und Theorie für zwei Kollegen heisst es "Nachsitzen"!

> mehr lesen

Zeitarbeit dient sowohl den Beschäftigten als auch der Wirtschaft
Wieder viel Wind um Nichts!

„Zeitarbeit in der Pflege ist mit einem Anteil von weniger als 2% nur eine Randerscheinung“

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK