Franchise 2.0

Gemeinsam alles erreichen! Franchise-PARTNER ab dem ersten Tag!

Die Vision

standby-Profis sind Top-Personaldienstleister in einem bundesweiten Franchise-Netzwerk. Schon vom ersten Tag an profitieren Sie vom Know-how der Gruppe und vermitteln erfolgreich Personal auf Zeit.

Bundesweites Netzwerk für Personaldienstleister

Als Franchisegeber verfügt das Unternehmen standby über mehr als 15 Jahre Branchenerfahrung mit einem erprobten Geschäftsmodell und einer unbefristeten Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung. Unsere FranchisepartnerInnen müssen somit in der Startphase keine eigene Erlaubnis beantragen und können an ihrem Standort unverzüglich ihre Tätigkeit aufnehmen.

Im Wettbewerb mit klassischen Filialisten bieten standby-Profis ihren Kunden eine höhere Besetzungsgüte (Inhabergeführte Niederlassungen, niedrige Fluktuation, höchste Einsatzbereitschaft) und Dienstleistungsqualität. Verglichen zu kleinen oder mittleren HR-Unternehmen sowie Franchise-Personaldienstleistern liegen die Vorteile im entstehenden, engmaschigen Netzwerk sowie in der überregionalen Zusammenarbeit und dem Erfahrungsaustausch.

standby-Profis bieten Zeitarbeit auf Topniveau

standby-Profis können sich vollständig auf ihre Stärken und Kernkompetenzen konzentrieren: Recruiting, Vertrieb, Mitarbeiterführung und die Bearbeitung eingehender Aufträge. Gemeinsam werden wir ein bundesweit führendes Netzwerk von Personaldienstleistern aufbauen.

standby-Profis sind nicht die „Cash Cows“ des Franchisegebers. Das Unternehmen setzt sich zu 100% für die Belange und Bedürfnisse seiner Partner ein. standby-Profis erhalten:

  • Intensive Schulungen und Partner-Events
  • Umsatz- und Kostenplanung als Finanzierungshilfen
  • Beratung und Hilfe bei Aufbau der Geschäftsstelle
  • Unterstützung bei Standortsuche und Einrichtungsplanung
  • Überregionale Marketingmaßnahmen und Kundenakquisition durch den Franchisegeber
  • Lohnabrechnung der Zeitarbeitnehmer durch die Zentrale
  • Auf Wunsch die komplette Lohn- und Finanzbuchhaltung für das eigene Unternehmen des Partners
  • plus weitere Franchise-Services

standby-Profis arbeiten in hellen, freundlichen und geräumigen Büros mit mind. 30 m² Fläche und einer guten öffentlichen Erreichbarkeit. Zum Start können Sie sich auch in Bürogemeinschaften oder Co-Working- bzw. Sharing-Büros einmieten.Selbst Home-Office-Lösungen sind denkbar.

Ein einmalig faires Karriere- und Gebührenmodell

Schon die minimalen Lizenzgebühren machen das Franchise-Modell von standby-Profis attraktiv: Die vergleichsweise niedrige Eintrittsgebühr beinhaltet u.a. die intensiven Starter-Schulungen, die IT-Software-Einrichtungen sowie eine Marketing-Erstausstattung. 

Aufgrund der zentralen Überlassungserlaubnis sind außerdem bundesweite Rahmenverträge mit Konzernen möglich, von denen alle Partner profitieren. Vor allem aber können standby-Profis auch Franchisegeber werden: Sie haben die Chance, die Betreuung weiterer Franchisepartner zu übernehmen und somit an den Franchisegebühren zu partizipieren.

Gehen Sie voran – als standby-Profi!

  • Sie sind an einem Punkt in Ihrem Leben angekommen, an dem Sie etwas komplett anders machen wollen und bereit sind dafür Zeit und Geld zu investieren.
  • Sie müssen kein erfahrener Personal-Profi sein! Es gibt viele erfolgreiche Quereinsteiger.
  • Sie sollten aber ein Unternehmertyp sein, der dienstleistungsorientiert, kommunikativ, vertriebsstark, sozial kompetent, motiviert und motivierend ist!
  • Wenn Sie darüber hinaus ein Teamplayer & Netzwerker sind...

...dann lassen Sie diese Chance nicht verstreichen. Bauen Sie sich mit uns Ihre eigene Existenz auf und erweitern Sie damit unser bundesweites standby-Profis-Netzwerk.

Wollen Sie unser Partner werden? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme über unser Kontaktformular!

Re-Start für den Standort Verden

"back to the roots" - Jörg Müller übernimmt wieder die Verdener Niederlassung

> mehr lesen

Jetzt ist es amtlich: Zeitarbeit verdrängt keine Stammarbeitsplätze!

BAP-Hauptgeschäftsführer Thomas Hetz zu Zahlen über sogenannte atypische Beschäftigungsverhältnisse: „Das Normalarbeitsverhältnis ist auf dem Vormarsch“

> mehr lesen

Ist ein hoher Krankenstand typisch für die Zeitarbeit?

Thomas Hetz zu den aktuellen Auswertungen der Techniker Krankenkasse zum Krankenstand in der Zeitarbeit

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK