Interner Bereich

Arno Grimm, Kraftfahrer

Ich fuhr tägliche über 80 km aus meinem Heimatort Zeven in die Bremer Region, um für standby zu schaffen. standby unterstützt mich durch die fairen Fahrkostenzuschüsse. Alles was dann noch fehlt, hole ich mir beim Lohnsteuerjahresausgleich vom Finanzamt wieder. Überhaupt habe ich es nie bereut bei standby und in der Zeitarbeit zu arbeiten. Ich habe in so kurzer Zeit noch nie soviele Menschen und Tätigkeiten kennengelernt. Manchmal wird von den Kunden anfangs zu viel verlangt. Dann muss man auch mal selbstbewusst den Kunden bremsen und ihn auf eine gewisse Einarbeitungszeit hinweisen. Am Ende waren aber immer alle zufrieden. Nach meiner Überzeugung werden die Leistungen der Arbeitnehmer der Zeitarbeit viel zu oft unterschätzt. Meist haben wir Erfahrungen, die viele Arbeiter, die ein Leben lang in einer Firma arbeiten, nie erlernen konnten. Zum Beispiel Flexibilität und Teamarbeit.