Mitgliedschaften

Mitglied IHK Stade

Die Industrie- und Handelskammer Stade und ihre Mitglieder machen sich stark für das Wohl des Elbe-Weser-Raums. Die IHK hat in ihren "Positionen 2010 - 2015" die Aufgaben definiert, die in den kommenden Jahren eine besondere Bedeutung für die Wirtschaft in unserer Region haben. Die bereits absehbaren Veränderungen gesellschaftlicher, technologischer und wirtschaftlicher Art fordern uns heraus und bieten die Chance auf Fortschritt und positiven Wandel für unsere Wirtschaft und unsere Region. Wir werden die Entwicklung gemeinsam vorantreiben und vorbereitet sein: Auf den demografischen Wandel, auf die Veränderungen in der Bildungslandschaft, auf die Fortschritte in den Bereichen Energie, Umwelt und Technologie, auf die Infrastruktur- und Verkehrsentwicklungen.

http://www.stade.ihk24.de

Mitglied im Arbeitgeberverband BAP

Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) ist ein deutscher Arbeitgeberverband der Zeitarbeitsbranche.

Der BAP ist im April 2011 aus der Fusion der beiden Verbände, Arbeitgeberverband Mittelständischer Personaldienstleister e.V. (AMP) und Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen e.V. (BZA), hervorgegangen. Der BAP vertritt als größter Verband der Personaldienstleistungswirtschaft 1.852 Unternehmen mit insgesamt 3.692 Niederlassungen in Deutschland und vereint somit weit mehr als 50 Prozent der Branche – bezogen auf Umsatz oder beschäftigte Zeitarbeitnehmer – unter einem Dach. Neben den großen, internationalen Unternehmen der Branche besteht der BAP zu 95 Prozent aus klein- und mittelständischen Betrieben (1 bis 500 Zeitarbeitnehmer).

Als einziger Verband der Branche vertritt der BAP die Interessen der Zeitarbeit auf europäischer (Eurociett) und internationaler Ebene (Ciett). In Deutschland ist der BAP in der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) organisiert.

Der BAP ist als Arbeitgeberverband neben der Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit vor allem als juristischer Berater für seine Mitglieder tätig sowie für die Koordinierung der Tarifverhandlungen mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und dem Christlichen Gewerkschaftsbund (CGB) zuständig. Innerhalb des BAP bestehen die Tarifverträge BZA-DGB und AMP-CGB.

Der BAP hat seine Geschäftsstelle in Berlin. Präsident ist der Unternehmer und bisherige BZA-Präsident Volker Enkerts. Der BAP ist flächendeckend in Deutschland organisiert. Die Geschäftsstelle des BAP wird vom Hauptgeschäftsführer Thomas Hetz geleitet.

(Quelle: Wikipedia)

Darum sind wir Mitglied geworden

  • Jede Wirtschaftsbranche braucht eine schlagkräftige Organisation zur Vertretung ihrer Interessen gegenüber der Politik, den Medien, den Tarifpartnern und allen anderen wichtigen Akteuren der Öffentlichkeit.
  • Die Mitgliedschaft im BAP signalisiert Engagement für die Zeitarbeitsbranche und steht für anerkannte Sozialstandards.
  • Die BAP-Mitgliedschaft sichert eine gute Position am Markt, denn häufig sehen potenzielle Kunden die BAP-Mitgliedschaft als Qualitätsmerkmal oder verlangen gar nach einem Mitgliedsnachweis.
  • Auch die Mitarbeitersuche wird erleichtert, denn Arbeitnehmer wissen die Sozialstandards und Tarifverträge des BAP zu schätzen.

Kay Jischkowski, Metallbaumechaniker

Ich hatte die Personalnummer 1 bei standby worauf ich auch ein wenig stolz bin. Meinen Vertrag unterschrieb ich in der Gründungsphase noch im Wohnzimmer von Jörg Müller. Ich habe nach meiner Ausbildung viel gelernt bei standby. Vor allem im Lüftungsbau konnte ich meine Blechbearbeitungskenntnisse einsetzten und verbessern. Ich erhielt in dieser Zeit mehrere Übernahmeangebote, aber erst das letzte überzeugte mich, nach drei Jahren von standby Abschied zu nehmen. Leicht ist mir das nicht gefallen, aber über die Überlassungszeit bei diesem Kunden hatte ich die Möglichkeit den neuen Arbeitgeber sehr gut kennen zu lernen. Ich wusste, was auf mich zu kommt. Somit ist Zeitarbeit nicht nur eine Testphase für Arbeitgeber, auch Arbeitnehmer haben die Chance sich ihren neuen Arbeitgeber direkt auf der Arbeit auszusuchen.